Gallenbitteres Wildfleisch

3x puncte

categorie: Germana

nota: 9.94

nivel: Liceu

Der Staatsoberhaupt Rumaniens, " der Verhasste"- wie man ihn nach 22. Dezember 1989 zu nennen pflegte- ahnte im Oktober noch nicht wie rasch sein Verjagen und sein Tod sich naherten.
Im Oktober dachte er noch an eine wahre Jagd und hatte Lust noch Wildschweine zu schieSen.
Unter mehreren taglichen Schlagworte, kommunistische oder sozialistische, deren Sinne er nicht mehr verstand, b[...]
DOWNLOAD REFERAT

Preview referat: Gallenbitteres Wildfleisch

Der Staatsoberhaupt Rumaniens, " der Verhasste"- wie man ihn nach 22. Dezember 1989 zu nennen pflegte- ahnte im Oktober noch nicht wie rasch sein Verjagen und sein Tod sich naherten.
Im Oktober dachte er noch an eine wahre Jagd und hatte Lust noch Wildschweine zu schieSen.
Unter mehreren taglichen Schlagworte, kommunistische oder sozialistische, deren Sinne er nicht mehr verstand, befahl er seinem Gefolge eine Jagd zu organisieren, eine Jagd auf Wildschweine, denn er hasste diese Tiere, sie schienen ihm immer dumm, hasslich und feig zu sein.

Auf dem Jagdfeld wurde schon alles im voraus organisiert. Die Jagd und der Schmaus nachher mussten einwandfrei verlaufen, wie immer. War er nicht der groSe Jager des Landes? Erschoss er nicht in seinen besten Jahren den groSten Baren Rumaniens und wahrscheinlich Europas? Was die Jagd anbelangt war er ein Sachkenner.
Schon ab Freitag bereiteten sich die Jagdtreiber. Sie kamen aus den benachbarten Dorfern gesammelt.

Die lokale Parteifuhrung brutete alles aus: die offizielle Jagdhutte wurde schon ab Donnerstag standig beheizt, die Warte gesaubert, denn es war Herbst und die durren Blatter der Eichen und der Buchen konnten die Stelle ringsum voll stopfen. Sogar die Wildschweine wurden gezahlt und ihre Behausung markiert. Die Jagdtreiber liefen auf dem Feld und schrien, naherten sich dem Jagdplatz mit ihren Traktoren und Fuhrwerken, tranken Schnaps und aSen Kase mit Brot sich in dem Gedanken an das schmackhafte Fleisch der Schweine wiegend.

Und der Tag kam. Der groSe Jager stand auf der hohen Warte mit seinem englischen Jagdgewahr vorbereitet. Die Bauern schrien, schlugen mit durren Asten auf Baumen, liefen uberall auf das Feld. Wildschweine, Rehen und sogar Fuchse jagten erschrocken davon, Jagdhunde bellten auf ihren Spuren, in die Luft krachtzten schwarze Vogelzuge, der Himmel war neblig und kalt.
DOWNLOAD REFERAT
« mai multe referate din Germana

CAUTA REFERAT

TRIMITE REFERAT CERE REFERAT
Referatele si lucrarile oferite de E-referate.ro au scop educativ si orientativ pentru cercetare academica.